köln:global-nachhaltig

SDG 15: Leben an Land

Die Wälder machen 30 Prozent der Erdoberfläche aus und liefern überlebenswichtige Räume für Millionen von Arten und wichtige Quellen für saubere Luft und Wasser. Und dennoch verlieren wir weltweit täglich Landökosysteme durch Rodung der Wälder, nicht nur in Tropengebieten sondern auch im Kölner Umland. So wird zum Beispiel der Hambacher Forst für den Braunkohletagebau abgeholzt (vgl. SDG 7). SDG 15 zielt darauf ab, natürliche Lebensräume auf dem Land zu erhalten und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende zu setzen.

sdg-kacheln_de_-15

Die Funktionen unseres Ökosystems an Land erhalten:


Du möchtest dich für die Umsetzung von SDG 15 hier vor Ort einsetzen? Du möchtest dich für eine nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern und landwirtschaftlichen Feldern engagieren? Der Verlust der Artenvielfalt bereitet dir Sorgen?

Die folgenden Organisationen, Vereine und Initiativen engagieren sich in Köln oder aus Köln heraus für die Umsetzung von SDG 15 und freuen sich sicherlich über deine Unterstützung:

  • Leben an Land
    • BUND Köln (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland)
    • Finkens Garten
    • GartenClub
    • Infoe – Institut für Ökologie und Aktions-Ethnologie
    • Kaule e. V. Gesellschaft für sozial-ökologische Agroforstwirtschaft
    • Kollektiv Tonali
    • Naturschutzbund (NABU) Lokalgruppe Köln
    • Rheinische Gartenarche
    • Solidarische Landwirtschaft Köln
    • TiK Tierrechtsinitiative Köln
    • Kölner Imkerverein von 1882 e. V.
    • TEMA-Stiftung für den Naturschutz
    • ProVeg Köln

Bei dieser Liste erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten dir weitere Organisationen einfallen, die sich für dieses SDG engagieren, freuen wir uns über eine Nachricht per Mail!