köln:global-nachhaltig

SDG 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur

Innovationen waren und sind Treiber von Entwicklungen: Was die Dampfmaschine für die Industrialisierung war, war der Mikrochip für die Digitalisierung. Nun bedarf es technischer und sozialer Innovationen, welche die globalen industriellen Prozesse aber auch unsere Infrastruktursysteme klimaschonender und ressourceneffizienter gestalten.
In Köln ist eines der umstrittensten Themen in diesem Zielkontext die Verkehrs- und Transportinfrastruktur: Auf welchen Transportwegen werden Güter nach, durch oder aus Köln heraus transportiert? Wie kommen wir Bürger*innen von A nach B? Trotz akutem Parkplatzmangel und vieler Staus auf Kölns Straßen, ist noch immer um die 40% des Verkehrsaufkommens der sogenannte motorisierte Individualverkehr. [2] Nicht zuletzt aus ökologischer Perspektive bedarf es dringend einer Verkehrswende in Deutschland und in Köln.

sdg-kacheln_de_-09

Eine robuste Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrie fördern und Innovationen begünstigen:

Du möchtest dich für die Umsetzung von SDG 9 hier vor Ort einsetzen? Du möchtest für eine nachhaltige Infrastruktur aktiv werden? Eine Verkehrswende für Köln liegt dir am Herzen?

Die folgenden Organisationen, Vereine und Initiativen engagieren sich in Köln oder aus Köln heraus für die Umsetzung von SDG 9 und freuen sich sicherlich über deine Unterstützung:

  • Nachhaltige Infrastruktur
    • adfc Kreisverband Köln
    • Agora Köln
    • BUND Köln (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland)
    • Critical mass Cologne
    • Deutscher Gewerkschaftsbund Köln-Bonn (DGB)
    • Faradgang e.V.
    • Nachbarn 60 e.V.
    • Radkomm – Kölner Forum für Radverkehr
    • VCD (Verkehrsclub Deutschland) Regionalverband Köln
    • wielebenwir e.V.

Bei dieser Liste erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten dir weitere Organisationen einfallen, die sich für dieses SDG engagieren, freuen wir uns über eine Nachricht per Mail!